„Mietwohnungen zu einem Quadratmeterpreis von unter 9,00 € sind in den Kreisstädten des Münchner Umlands kaum am Markt vorhanden“, berichtet Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. “Ein spärlicher Anteil von jeweils bis zu 3 % ist lediglich in Freising und Dachau vorzufinden.“

Ein vergleichsweise großer Anteil an Mietwohnungen in den Preisklassen unter 13 €/m² wurde in den Kreisstädten Ebersberg und Erding mit 69% bzw. 58% ermittelt.

In sämtlichen Kreisstädten wird ein beachtlicher Teil der Wohnungen zu Mietpreisen von 15,00 €/m² und mehr angeboten; in Starnberg betrug deren Anteil im Untersuchungszeitraum Januar bis Oktober 2021 48 %, in Dachau 44 %. Zum Vergleich: In der Landeshauptstadt München sind über 90 % der Mietwohnungen der höchsten Preisklasse mit einer Quadratmetermiete von über 15,00 € zuzuordnen.

Quelle: IVD










Realwert-Bayern

Realwert-Bayern